Studenten entwickeln virtuelle Maus für Handamputierte 

Thomas BrodowskiDigitalisierung

Gestensteuerung

Selbst moderne Prothesen mit Muskel-Steuerung eignen sich kaum für die Bedienung von Computer-Mäusen. Wie Heise Online berichtet möchte ein Studenten-Team von Amputationen Betroffenen deshalb auf andere Weise helfen.

Herzstück des Systems ist das bereits kommerziell erhältliche Armband Myo, das – ganz ähnlich wie technisch aufwendige Prothesen – über myoelektrische Elektroden Signale der Muskeln am Unterarm erfasst. Diese Signale dienen dann zur Steuerung eines virtuellen Eingabegeräts, das auf dem zu bedienenden Computer installiert ist. Mit Hilfe des Systems können Handamputierte ohne sichtbare Armbewegung links oder rechts klicken (indem sie gedanklich Daumen und Zeige- bzw. Mittelfinger der fehlenden Hand schließen), Seiten vergrößern oder verkleinern, auf ihnen scrollen oder sie schließen (durch Schnipsen).

Quelle: Studenten entwickeln virtuelle Maus für Handamputierte | heise online