IoT: Haftungsrecht für vernetzte Produkte?

Thomas BrodowskiDigitalisierung

Photo Vernetzung - Strasse Nachtaufnahme

Die Privatrechtlerin Christiane Wendehorst plädiert dafür, eine „gewährleistungsähnliche Herstellerhaftung“ für komplexe, ans Netz angeschlossene Konsumgüter zu schaffen. Andere Juristen empfehlen ein strengeres IT-Sicherheitsgesetz.

Bei komplexen Produkten wie dem vernetzten Auto oder einer App-gesteuerte Bewässerungsanlage könnten Verbraucher bald im Regen stehen, warnten Rechtswissenschaftler am Montag auf einer Digitalkonferenz des Bundesjustizministeriums in Berlin. „Es gibt Haftungsprobleme auf allen Ebenen“, stellte Christiane Wendehorst vom Institut für Zivilrecht der Universität Wien fest. Weitgehend unklar sei derzeit etwa, wen ein Käufer belangen könne, wenn das Netzwerk ausfalle oder Hacker angriffen.

Quelle: HeiseOnline Internet der Dinge: Forscher fordern verschärftes Haftungsrecht für vernetzte Produkte