Datenschutz-Grundverordnung: Was sie wissen müssen.

Thomas BrodowskiE-Business, E-Commerce0 Comments

Eine erweiterte EU-Datenschutz-Grundverordnung steht 2018 bevor und betrifft vor allem Unternehmen aus der Digitalwirtschaft. Bei Verstößen drohen erhebliche wirtschaftliche Sanktionen – so können Bußgelder ab Mai 2018 in Höhe von bis zu 4 Prozent des erwirtschafteten Jahresumsatzes beziehungsweise bis zu 20 Mio. Euro verhängt werden.

„Die neue Datenschutz-Grundverordnung stellt ein wichtiges Gegengewicht zur allzu lockeren Transparenzkultur dar. Big Data ist das Gold unserer Zeit, doch muss dieses auch in einer adäquaten Form beschützt und überwacht werden. Deshalb ist „Privacy by Design“ das entscheidende Stichwort: Datenschutzfreundliche Voreinstellungen müssen quasi von Beginn an integraler Bestandteil im Designprozess zur Entwicklung datenschutzfreundlicher Systeme und Dienstleistungen sein. Der Bürger muss von der Sammelwut der Datenkraken geschützt werden.“

Quelle: T3N  –> Datenschutz-Grundverordnung: Was Startups jetzt wissen müssen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.